Eisacktal Radweg

Der Eisacktal Radweg führt vom Brenner über knapp 100km über Sterzing, Brixen, Franzensfeste und Klausen nach Bozen. Der Radweg verläuft dabei zu fast 100% auf seperaten Radwegen und mit herrlichen Blick auf die Dolomiten. An zwei Stellen Stellen verläuft der Eisacktal Radweg über jeweils circa 10km auf der Trasse der ehemaligen Brennerbahn.

Anfahrt zum Eisacktal Radweg

Startpunkt Bahnhof Brenner

Startpunkt Bahnhof Brenner

Die Ortschaft Brenner bzw. Brennero kann man sowohl mit dem Auto als auch mit der Bahn sehr bequem erreichen. Mit dem Auto fährt man entweder über die Brennerautobahn bzw. die Brennerstraße bis zur Brenner Passhöhe. Für eine Tagestour auf dem Eisacktal Radweg kann man das Auto gut auf der Brenner Passhöhe stehen lassen. Die Anreise mit der Regionalbahn zum Brenner dauert von Innsbruck ca. 1 Stunde bzw. von Bozen in Südtirol durch das Eisacktal ca. 1,5 Stunden. Da man auf der Eisacktal Abfahrt vom Brenner nach Bozen mehrfach an Bahnhöfen ( z.B. in Sterzing, Franzensfeste, Brixen und Klausen ) vorbei kommt, kann man auch bequem mit der Bahn wieder zum Brenner zurück reisen.

Verlauf des Eisacktal Radweges

Eisacktalradweg kurz hinter Brennerbad

Eisacktalradweg kurz hinter Brennerbad

 

Vom Brennerbahnhof fährt man ein kurzes Stück auf der Brennerstraße Richtung Bozen. Nach wenigen hundert Metern beginnt auf der rechten Seite hinter einem Parkplatz der gut ausgebaute und immer leicht abfallende Eisacktal Radweg. Kurz hinter Brennerbad verschwindet die Brennerbahn in den neuen Tunnel und der Radweg folgt nun der Trasse der alten Bahnlinie bis zum alten Astertunnel im Pflerschtal. Der Eisacktal Radweg fällt ab hier etwas steiler bergab und führt zum Bahnhof in Gossensass. Ab Gossensass muss man bis Brixen teils mit kurzen aber recht steilen Gegenanstiegen rechnen. In Summe kommt man im Verlauf des Eisacktal Radweges auf circa 500 Höhenmeter bergauf.

Blick auf die Franzensfeste vom Eisacktal Radweg

Blick auf die Franzensfeste vom Eisacktal Radweg

 

Vom Bahnhof in Gossensass führt der Eisacktal Radweg durch die Altstadt und über dann über die Brennerstraße Richtung Süden. Nach einer kurzen Abfahrt auf einem Eisacktal Radweg erfolgt ein steiler Gegenanstieg nach Oberried und dann eine steile Abfahrt nach Sterzing. Von Sterzing führt der Eisacktal Radweg zuerst auf einer wenig befahrenen Straße mit einigen Gegensteigungen über Stilfes weiter nach Franzensfeste. Hier hat man einen schönen auf die Franzensfeste sowie den Fluss Eisack. Ab Franzensfeste verläuft der Eisacktal Radweg durch einen Wald und die ersten für Südtirol typische Apfelplantagen beginnen kurz vor Brixen. Hier kurz vor Brixen enden dann auch die Gegenanstiege und der Eisacktal Radweg verläuft mit einen ständigen Gefälle nach Klausen ( Chiusa ). Weiterhin führt die Eisack ab Brixen deutlich mehr Wasser, da mit der Rienz aus dem Pustertal der größte Nebelfluss der Eisack in die Eisack mündet.

Der Eisacktal Radweg führt direkt durch die Altstadt von Klausen

Der Eisacktal Radweg führt direkt durch die Altstadt von Klausen

 

In Klausen ( Chiusa ) führt der Eisacktalradweg durch die Sehenswerte Innenstadt von Klausen und weiter nach Waidbruck ( Ponte Gardena ). Kurz hinter Waidbruck beginnt dann der zweite Abschnitt auf der alten Bahntrasse, die immer an der Eisack entlang bis kurz vor Bozen führt.  Hier kurz vor Bozen wechselt der Eisacktal Radweg noch zweimal die Uferseite um dann am rechten Ufer der Eisack nach Bozen hinein zu führen. In Bozen besteht die Möglichkeit zum Bahnhof zu fahren und die Rückfahrt anzutreten bzw. an der Eisack weiter zu fahren und auf den Etsch Radweg nach Meran ( Flussaufwärts ) bzw. Trento ( Flussabwärts ) ab zu biegen.

Videos vom Eisacktalradweg

Mit dem Fahrrad auf der alten Bahntrasse von Brennerbad zum Astertunnel

Weitere Routenmöglichkeiten in Südtirol

Die Brennerradroute trifft in Bozen auf den Etschtalradweg bzw. auf die Via Claudia Augusta. Weitere Ziele könnte die Stadt Meran im Vinschgau, die Stadt Verona am Etsch bzw. Verona am Mittelmeer sein. Alle Orte kann man von Bozen mit dem Fahrrad über die Via Claudia Augusta erreichen.